Carl Mand

Carl Mand galt als ein „Nestor des Pianofortebaues". Viele Neuerungen sind von Ihm erfunden, verbessert oder etabliert worden. Noch heute existieren einige mustergültige Exemplare Mand'scher Klavierbaukunst. Doch aus politischen Gründen erlang Carl Mand nie die Größe vergleichbarer Unternehmen wie Bechstein oder Steinway, wohl aber einen exzellenten Ruf. Dies beweisen 17 Hoflieferantentitel, 33 international erworbene erste Preise und Auszeichnungen sowie Anerkennung und Bewunderung von Künstlern wie: Clara Schumann, Johannes Brahms, Franz Liszt, Richard Wagner, Sigismund Thalberg, etc.

Seitens der Presse liest man:

„Unvergleichliche Klangkraft und Tonschönheit"

„Eleganz des Anschlags und unverwüstliche Solidität"

„Blühender, kraftvoller Ton"

„Angenehme Spielart"

„Edle, mächtige Tonfülle [...] aber auch zeitweise Lieblichkeit [...] dass man die getragenen Töne der Geige und des Cello's zu vernehmen glaubt"